Die Gemeinde Winklarn auf dem Weg zur e5-Gemeinde!

In der GR-Sitzung vom März 2019 wurde die Teilnahme am e5-Landesprogramm beschlossen.

Wir wollen mit dem Programm einen effizienten Umgang mit Energie leisten. Dieses Programm soll uns bei einer nachhaltigen Klimaschutzarbeit helfen. Ziel ist es, langfristige Maßnahmen zu setzen und deren Wirksamkeit zu evaluieren.

 

Kaum eine andere Initiative kann auf Gemeindeebene einen ähnlich erfolgreichen, umfassenden und konsequenten Ansatz vorweisen. Mit e5 erhalten wir als Gemeinde Hilfsmittel und Unterstützung, um die Energie- und Klimaschutzziele festzulegen und zu erreichen.

Angelehnt an Qualitätsmanagementsysteme ist das e5-Programm als ein Prozess zu verstehen, der folgende Schritte beinhaltet:

·         Schwachstellen aufdecken und Verbesserungspotenziale identifizieren

·         Verbesserungsprozess in Gang setzen

·         Strukturen und Abläufe zur erfolgreichen Umsetzung von Energieprojekten aufbauen und/oder verstärken

·         Mitwirkung der Bevölkerung an energiepolitischen Entscheidungen und Aktivitäten ermöglichen


Nutzen für e5-Gemeinden


  • Bündelung und Vernetzung von bestehenden Umweltaktivitäten
  • Durchführung einer Ist-Zustands-Analyse
  • Erstellung eines energiepolitischen Aktivitätenprogramms für die Gemeinde
  • Steigerung der Energieeffizienz und eine damit verbundene Kosteneinsparung
  • Ausbau und Pflege gemeindeinterner Strukturen und Prozesse in energierelevanten Bereichen (Planung - Umsetzung - Evaluierung)
  • Verbesserung der energierelevanten Abläufe in Gemeinden
  • Identifikation von Einsparpotenzialen und dem aktuellen Handlungsbedarf
  • Kompetente fachliche Betreuung durch die Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ
  • Regelmäßige externe Qualitätssicherung und Zertifizierung
  • Imagegewinn für die Gemeinde
  • Erfolgreiche Kommunikation der geleisteten Arbeit inklusive Auszeichnung

… und die BürgerInnen

  • Sicherung und Verbesserung der Lebensqualität durch Klima- und Umweltschutzmaßnahmen
  • Mehr Lebensqualität in der Gemeinde

Am 24. Juni 2019 haben wir mit dem ersten Workshop begonnen.

Das Programm unseres ersten Zusammentreffens waren:

·                Das e5-Startseminar: Ziele und Ablauf

•         Erwartungen an das e5-Programm

•         e5-Kurzpräsentation

•         e5-Team: Aufgaben, Teamzusammensetzung

•         Vorstellen des Maßnahmenkatalogs und Checklisten

•         Weitere Vorgangsweise und Termine

Foto: VBgm. Peter Ebner, GfGR Stephan Sitz, Bgm. Sabine Dorner, GR Sandra Pilz-Wallner, Amtsleiter Hannes Hinterbuchinger, Umwelt-GR Herbert Bruckner, GFGR Josef Kerschbaumer, GfGR Leopold Datzberger (nicht am Foto)


Am 22. Oktober 2019 folgte der 2. Workshop.

 

Am Programm standen:

·         Begrüßung und Einstieg

·         Die e5 Arbeit

·         IST-Stand – Selbsteinschätzung

·         Ergebnis Erstbefüllung e5 Maßnahmenkatalog

·         Allfälliges/Termine/Nächste e5 Teamsitzung

Am 5. November 2019 ging es weiter.

·         Begrüßung und Einstieg

·         NÖ Klima- & Energiefahrplan 2020 bis 2030

·         Potentiale erarbeiten und bewerten

·         Jahresplanung

·         Aktivitätenplan

·         Allfälliges | Termine | nächste e5 Teamsitzung

Die erste Sitzung im Jahr 2020 fand am 13. Februar statt.

 

·         Begrüßung und Einstieg

·         Jahresplanung 2020

·         Aktivitätenplan

·         Busausschreibung Amstetten West und Nord 2022

·         Projektidee – Dynamische MitfahrAPP auf Echtzeitbasis

·         Erneuerbarer Strom gemeindeeigene Gebäude und Anlagen

·         Allfälliges | Termine | nächste e5 Teamsitzung

Am 19. Mai 2020 ging es mit folgenden Punkten weiter.

 

·         Begrüßung und Einstieg

·         e5 Team nach GR-Wahl 2020 (DSGVO)

·         Externes Audit 2020, Fragestellungen

·         RADLgrundnetz 2017

·         GEHmeindeRADsitzung 2020 (wurde bereits 2019 erfolgreich durchgeführt)

·         Storno Strom-EKG bzw. Heizungs-EKG Winklarn B2019-03849 | 50 | 51

·         Aktivitätenplan

·         Allfälliges | Termine | nächste e5 Teamsitzung

Am 9. September fand unter Beisein unseres e5 Beraters Johann Wagner und Herrn Kalomiris von Kalomiris Consulting eine E-Mobilitätsberatung statt. Diese Beratung ist der Beginn einer Elektromobilität in Winklarn. Es soll, wie in einigen Nachbargemeinden, ein EMIL (Elektromobilität im ländlichen Raum) installiert werden. Nachdem es aufgrund Corona nicht möglich ist, einen Infoabend zu veranstalten, soll die Information dazu in den nächsten Gemeindemitteilungen erfolgen.


Die ersten 3 "e " für Winklarn!

Vielen Dank an das  gesamte e5 - Energieteam der Gemeinde. Vielen Dank an Johann Wagner für die Unterstützung seitens der eNu.

Wir werden weiterhin für unser Winklarn arbeiten! Für ein gesundes Klima und eine gesunde Umwelt!

3 „e“ für e5-Gemeinde Winklarn (v.l.):

LH-Stv. Stephan Pernkopf, GF Herbert Greisberger (eNu), Monika Panek (eNu, e5-Programmleitung), Präsident Alfred Riedl, gfGR Leopold Datzberger & gfGR Josef Kerschbaumer (Gemeinde Winklarn)

Foto Winklarn_c_NKL-Reinberger


Infos und Kurzfilm: e5-gemeinde-winklarn


Am 29. September wurde eine Sitzung einberufen.

Die Tagesordnungspunkte sind:

·         Begrüßung

·         Elektrofahrzeuge - Vergleich

·         Photovoltaik - Bürgerbeteiligungsprojekt

·         Photovoltaik auf kommunalen Gebäuden

·         Allfälliges

 

Der Energietrend Preis 2022 ging an die Gemeinden Winklarn und Ertl