Die Gemeinde Winklarn ist seit  seit 2014 "Audit-familienfreundliche Gemeinde". Nun ist es wieder Zeit, an der neuerlichen Zertifizierung  zu arbeiten. Mein Bestreben als Projektleiterin ist es, auch das UNICEF-Zertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“  zu erlangen.

Ziel ist die bedarfsgerechte  Weiterentwicklung der bestehenden Angebote in der Gemeinde für alle Lebensphasen – vom Säugling bis zu unseren ältesten Mitmenschen. Es soll dabei erhoben werden, welche Angebote helfen könnten, den Alltag besser zu meistern oder die Freizeit weiter zu bereichern.

Zu Beginn wird es einen kurzen Rückblick geben, welche Maßnahmen wurden damals beschlossen, wie kamen wir dazu und was wurde tatsächlich umgesetzt.

Danach laden wir alle interessierten Winklarnerinnen und Winklarner ein, den Istzustand zu erheben. Wenn dieser Teil abgeschlossen ist, werden wieder neue Vorschläge und Anliegen aufgenommen, was braucht die Jugend, was brauchen Jungfamilien, wie ist das Bildungssystem und die Betreuung in Winklarn, welche Bedürfnisse hat die ältere Generation?

Wie kann sich die Winklarner Wirtschaft einbinden, wie können die Vereine mitwirken, wie kann eine gute Freizeitgestaltung aussehen?

Wie kann sich jede einzelne Gemeindebürgerin oder Gemeindebürger einbringen, welche Möglichkeiten gibt es?

Viele Fragen suchen Antworten.  Viele Überlegungen suchen Lösungen.

Irene Kerschbaumer von NÖ Regional hat mit uns im Jahr 2012 begonnen und begleitet uns auch weiterhin in diesem Prozess.

Wir laden interessierte Winklarnerinnen und Winklarner am Dienstag, den 11. Februar 2020 ein um 19.00 Uhr  in den Festsaal der Gemeinde Winklarn zu kommen, um gemeinsam an den neuen Gütezeichen zu arbeiten und unser Winklarn wieder lebens- und liebenswerter zu machen.

Auf Ihr Kommen freut sich Audit-Beauftragte Bgm. Sabine Dorner.

Winklarn wurde bereits 2014 und 2017 als „Familienfreundliche Gemeinde“ ausgezeichnet. Im Jahr 2021 bewerben wir uns wieder um das staatliche Gütezeichen und zusätzlich um das UNICEF-Zertifikat „Kinderfreundliche Gemeinde“. Wie bereits in der letzten Gemeindemitteilung erwähnt, werden wir dieses Jahr eine Ideenbox bereitstellen. In dieser Ausgabe sind mehrere Ideenpostkarten beigelegt, diese bitte durchlesen, mit einer Idee oder einem Anliegen ergänzen und dann in die Ideenbox werfen.
Diese Boxen finden sie am Gemeindeamt, im Kindergarten, im Gasthaus Graf und im Gasthof Ortmayr.
Ihre Ideen oder Anliegen werfen sie bis spätestens 15. September in eine dieser Ideenboxen!
Mit ihrer Mithilfe werden wir Winklarn noch familien- und kinderfreundlicher gestalten!


Die Corona‐Situation hat auch unseren Audit‐Prozess zum Pausieren gezwungen. Der in Planung gewesene Kinder‐Workshop zur Erreichung des UNICEF‐Zertifikats „Kinderfreundliche Gemeinde“ musste aufgeschoben werden und wird – sobald es die Umstände erlauben – im Frühjahr 2021 stattfinden.
Die Bürgerbeteiligung durch eine Ideenpostkarte für die Ideenbox ist abgeschlossen. Nach dem Workshop in der Schule wird dann ein 2. Workshop für Interessierte stattfinden, um alle Maßnahmen zusammen zu fassen.  Ziel soll sein, dass im Juni dem Gemeinderat die Umsetzung einzelner Maßnahmen vorgeschlagen werden. Bis dahin wünsche ich allen Gesundheit und sage DANKE, dass Sie mithelfen, Winklarn noch familien- und kinderfreundlicher zu gestalten.
                                                                                                                                                                                                                                                                                     Ihre Audit-Beauftragte Bgm. Sabine Dorner